Solarpark Burgweisach vollständig in Betrieb genommen

08. Dezember 2010 - 08:42 Uhr
    Photovoltaikmodule des Solarparks Burgweisach/Vestenbergsreuth

Bürgerinnen und Bürger können Miteigentümer werden

Am 6. Dezember war es soweit: Die Windwärts Energie GmbH hat den Solarpark Burgweisach in der Marktgemeinde Vestenbergsgreuth, Bayern, vollständig in Betrieb genommen. Zukünftig werden 25.704 Photovoltaikmodule mit einer Gesamtleistung von rund 4,8 Megawatt peak umweltfreundlichen Solarstrom in das Versorgungsnetz einspeisen. Mit einer jährlich prognostizierten Stromproduktion von etwa 4,9 Millionen Kilowattstunden versorgt die Anlage rechnerisch rund 1.600 Privathaushalte im Jahr. Anwohnerinnen und Anwohner können sich finanziell an der Anlage beteiligen und damit Stromproduzenten werden.

Ein Dankeschön an alle Projektbeteiligten

„Am Ende konnte uns auch der Schnee nicht aufhalten", sagt Sarmy Edward, Projektleiterin der Windwärts Energie GmbH. „Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, die zur planmäßigen Fertigstellung des Solarparks beigetragen haben." Nachdem am 10. November bereits eine Teilinbetriebnahme von 1,6 Megawatt durchgeführte wurde, folgte am Nikolaustag die vollständige Inbetriebnahme des Projektes. Dieser letzte Arbeitsschritt wurde gemeinsam von Vertretern des Netzbetreibers Eon Bayern AG, des Wechselrichterherstellers SMA Technology AG sowie der Windwärts Energie GmbH vorgenommen. Zusammen mit dem benachbarten Solarpark Weisachgrund hat die Windwärts Energie GmbH am Standort eine Anlagenleistung von 7,4 Megawatt peak realisiert. Der Umwelt werden durch die beiden Solarparks jährlich circa 7.100 Tonnen Kohlendioxid und andere Schadstoffe aus konventionellen Kraftwerken erspart.

Der Solarfonds Burgweisach

Die Freiland-Photovoltaikanlage des Solarpark Burgweisach wird über einen geschlossen Fonds finanziert, am dem sich Anleger ab einem Betrag von 3.000 Euro beteiligen können. Bei einem Gesamtinvestitionsvolumen des Projektes von 14,7 Millionen Euro beträgt der durch Anleger finanzierte Eigenkapitalanteil 3 Millionen Euro. „Der Fonds ist bereits zu 65 % platziert", sagt Monika Richter, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei der Windwärts Energie GmbH. Der Solarfonds Burgweisach ist der 19. geschlossene Fonds, den das hannoversche Unternehmen zur Beteiligung anbietet. Bisher haben sich rund 2.400 Investoren an 18 Wind- und Solarenergieprojekten mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 141 Millionen Euro beteiligt.

Windwärts Energie GmbH

  • Gründung 1994 mit Sitz in Hannover
  • 84 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Tochterunternehmen in Frankreich, Italien und Griechenland
  • Geschäftsfelder: Entwicklung, Finanzierung und Betrieb von Windenergie-, Photovoltaik- und Biogasprojekten, Initiatorin von Kapitalanlagen im Bereich des nachhaltigen Investments
  • Realisierte Projekte: 124 Windenergie- und 27 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 220 Megawatt