Solarfest im Solarpark Flachslanden/Neustetten

03. September 2010 - 12:31 Uhr
    Photovoltaik-Freilandanlage

Einweihung der Anlage mit Anwohnern und Projektbeteiligten

Am 18. September feiert die Betreibergesellschaft des Solarparks Flachslanden/Neustetten die Einweihung der Freiland-Photovoltaikanlage westlich von Neustetten. Mit Beginn der Veranstaltung um 14.00 Uhr können sich Besucher bei Führungen durch den Solarpark über die Anlagentechnik informieren. Gegen 15.00 Uhr weihen der Bürgermeister des Marktes Flachslanden, Hans Henninger, sowie der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft, Jens Allerheiligen, die Anlage mit Grußworten ein. Im Anschluss startet ein buntes Festprogramm, das maßgeblich von örtlichen Vereinen und Akteuren gestaltet wird.

Solar-Experimente, leckerer Kuchen, Live-Rock und vieles mehr

"Wir sind von dem Engagement der Anwohner vor Ort für das Solarfest überwältigt", sagt Alexander Klimm, verantwortlicher Veranstaltungsmanager der Windwärts Energie GmbH. "Das Festprogramm verspricht Spaß und Unterhaltung für Groß und Klein." Der Kindergartenförderverein bietet Kaffee und Kuchen zum Verzehr an und betreut zudem das Kinderschminken sowie die Experimente rund um die Solarenergienutzung. Beim TSV Flachslanden können Besucher jeden Alters das Balancieren über eine Slackline üben, während das Toben auf der Hüpfburg traditionell den etwas jüngeren Gästen vorbehalten bleibt. Mit frischer Pizza aus einem mobilen Ofen können die Energiereserven dann wieder aufgeladen werden, bevor die Füße erneut gefordert sind: Im Festzelt, das der Motorradverein Black Men Neustetten zur Verfügung stellt, rockt ab ca. 18.00 Uhr die Schülerband Easyway, ehemals bekannt als Corrosive, mit einem abwechslungsreichen Programm. Das Ende des Festes ist für 20.00 Uhr geplant.

Strom für 700 Privathaushalte

Der Solarpark Flachslanden/Neustetten wurde im Mai 2010 in Betrieb genommen und speist seitdem umweltfreundlichen Sonnenstrom in das Netz des örtlichen Stromversorgers ein. Der prognostizierte jährliche Stromertrag von 2,1 Millionen Kilowattstunden entspricht etwa dem Verbrauch von 700 Privathaushalten. Damit deckt die Freilandanlage rechnerisch den Strombedarf aller Einwohner von Flachslanden, Neustetten und Virnsberg. Der Umwelt bleiben durch den Betrieb des Solarparks jährlich rund 2.000 Tonnen Kohlendioxid und weiteres Schadstoffe wie Schwefeldioxid, Stickoxide und Staub aus konventionellen Kraftwerken erspart.

Windwärts Energie GmbH

  • Gründung 1994 mit Sitz in Hannover
  • 83 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Tochterunternehmen in Frankreich, Italien und Griechenland
  • Geschäftsfelder: Entwicklung, Finanzierung und Betrieb von Windenergie-, Photovoltaik- und Biogasprojekten, Initiatorin von Kapitalanlagen im Bereich des nachhaltigen Investments
  • Realisierte Projekte: 124 Windenergie- und 26 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 218 Megawatt