Baubeginn für die Solarparks Burgweisach und Weisachgrund

17. Juni 2010 - 08:26 Uhr
    Luftaufnahme eines Solarparks

Freiflächen-Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 7,4 Megawatt

In dieser Woche hat die Windwärts Energie GmbH mit dem Zaunbau für zwei neue Solarparks in der Gemeinde Markt Vestenbergsgreuth in Mittelfranken, Bayern, begonnen. Die größere der Anlagen, der Solarpark Burgweisach, hat eine installierte Leistung von 4,755 Megawatt und produziert jährlich etwa 4,9 Millionen Kilowattstunden Strom. Für die Finanzierung der Anlage initiiert die Windwärts Energie GmbH einen Solarfonds, an dem sich Anwohner und andere Anleger finanziell beteiligen können. Die kleinere der Anlagen, der Solarpark Weisachgrund, hat eine installierte Leistung von 2,604 Megawatt und produziert jährlich etwa 2,7 Millionen Kilowattstunden Strom. Die Finanzierung dieser Anlage ist über einen privaten Investor geplant.

Inbetriebnahmen im Herbst

„Wir freuen uns, dass die Bauarbeiten jetzt begonnen haben“, sagt Sarmy Henneberg-Edward, Projektleiterin der in Hannover ansässigen Windwärts Energie GmbH. „Da die Anlagenstandorte aneinander grenzen, können die ausführenden Gewerke die Projekte nahezu gleichzeitig fertig stellen.“ Die Inbetriebnahme des Solarparks Weisachgrund ist für Ende September, die des Solarparks Burgweisach für Ende Oktober geplant.

Beitrag zum Klimaschutz

Mit der jährlich prognostizierten Strommenge in Höhe von 7,6 Millionen Kilowattstunden können beide Solarparks rechnerisch den jährlichen Strombedarf von über 2.500 privaten Haushalten decken. Damit werden der Umwelt durch den Betrieb der Freiland-Photovoltaikanlagen pro Jahr etwa 7.100 Tonnen CO2 und andere Schadstoffe aus konventionellen Kraftwerken erspart.

Bewährte Anlagentechnik

Die Solarparks Burgweisach und Weisachgrund produzieren ihren Strom mit insgesamt 39.780 Photovoltaikmodulen des Herstellers Suntech Power. Der erzeugte Strom wird mit Wechselrichtern der SMA Technology GmbH umgewandelt und in das Mittelspannungsnetz der Eon Bayern AG eingespeist.

Windwärts Energie GmbH

  • Gründung 1994 mit Sitz in Hannover
  • 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Tochterunternehmen in Frankreich, Italien und Griechenland
  • Geschäftsfelder: Entwicklung, Finanzierung und Betrieb von Windenergie-, Photovoltaik- und Biogasprojekten, Initiatorin von Kapitalanlagen im Bereich des nachhaltigen Investments
  • Realisierte Projekte: 124 Windenergie- und 26 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 218 Megawatt