Windwärts will sich stärker in politische Willensbildung einbringen: Schulze konzentriert sich künftig auf politische Beziehungen

06. September 2018 - 10:47 Uhr

Der Hannoveraner Projektentwickler Windwärts Energie GmbH will sich stärker in die politischen Diskussionen um den Ausbau der erneuerbaren Energien einbringen. Deshalb wird sich der bisherige Windwärts-Geschäftsführer Lothar Schulze künftig voll auf die politischen Beziehungen des Unternehmens konzentrieren und ist auf persönlichen Wunsch aus der Geschäftsführung des Unternehmens ausgeschieden. Das teilte die Tochtergesellschaft des Öffnet den Link in einem neuen FensterMannheimer Energieunternehmens MVV am Donnerstag mit. Schulze übernimmt dazu die neu geschaffene Position als Leiter Politik bei Windwärts. Die Windwärts Energie GmbH wird nun von Björn Wenzlaff, der seit 2014 Mitglied der Geschäftsführung des Unternehmens ist, als alleiniger Geschäftsführer geleitet.

Schulze ist einer der Gründer der Windwärts Energie GmbH und war seit 1994 ununterbrochen Mitglied der Geschäftsführung. Als Pionier der Windenergie pflegt der 56-jährige Diplom-Geograph seit über 20 Jahren intensive Kontakte zu Branche und Politik.

In der neuen Position als Leiter Politik engagiert sich Schulze zukünftig auf allen politischen Ebenen. Auf kommunal-, regional- und landespolitischer Ebene unterstützt er die Entwicklung der Windenergieprojekte in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Ostwestfalen-Lippe. National und international wirkt er als Mitglied im Rat der Öffnet den Link in einem neuen FensterAgora Energiewende an der Entwicklung nachhaltiger Lösungsmodelle für die zentralen Herausforderungen der Energiewende mit. Auf Verbandsebene ist er als stellvertretender Vorsitzender des  Öffnet den Link in einem neuen FensterWirtschaftsverbands Windkraftwerke e.V. (WVW) aktiv.

„Mit Lothar Schulze als Leiter Politik kann Windwärts zukünftig noch aktiver auf die Politik zugehen“, betont Wenzlaff. Und Schulze ergänzt: „Der Wandel der Energiebranche ist kein Selbstläufer. Mein Ziel ist es, diesen Wandel aktiv mitzugestalten, und die Energiewende im unternehmerischen wie gesamtgesellschaftlichen Sinne voranzubringen.“

Über die Windwärts Energie GmbH | Ein Unternehmen der MVV Gruppe

Windwärts zählt zu den Pionieren der Windenergiebranche und ist heute Teil der MVV Energie Gruppe. Geschäftsfelder sind die Projektentwicklung, Realisierung und Betriebsführung von Windenergie- und Photovoltaikanlagen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Bau- und Planungsleistungen (EPC), das Repowering von Projekten sowie Kooperationen für Bürgerenergiegesellschaften und andere Akteure. Seit der Gründung 1994 hat Windwärts 170 Windenergieanlagen mit insgesamt 318 MW errichtet. Die Betriebsführung von Windwärts betreut Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 585 MW.

Bildmaterial:
Ein Foto von Lothar Schulze finden Sie unter folgendem Öffnet den Link in einem neuen FensterLink.
Weiteres Bildmaterial lassen wir Ihnen auf Anfrage gerne zukommen.