Windwärts auf der WindEnergy Hamburg

25. August 2016 - 15:25 Uhr
    Messe WindEnergy Hamburg

Vom 27. bis 30. September trifft sich die internationale Windenergiebranche auf dem Hamburger Messegelände unter dem Fernsehturm zur Öffnet den Link in einem neuen FensterWindEnergy Hamburg, der Weltleitmesse für die Windenergie. Mehr als 1.200 Aussteller entlang der gesamten Wertschöpfungskette im On- und Offshorebereich präsentieren ihre Produkte, Dienstleistungen und Neuheiten in insgesamt neun Messehallen. Zur Premiere vor zwei Jahren verzeichnete die WindEnergy Hamburg mehr als 33.000 Fachbesucher aus aller Welt, diese Marke soll in diesem Jahr natürlich übertroffen werden.

Ob das gelingen wird, wissen wir nicht. Was die zweite Auflage der Messe aber auf jeden Fall von der Premiere unterscheidet: Windwärts ist mit einem Stand vertreten. In Halle A1 stehen unsere Mitarbeiter am Stand A1.205 zu Gesprächen über unser gesamtes Leistungsportfolio bereit. Wer Flächen besitzt, die für ein Windenergieprojekt in Frage kommen, ist an unserem Stand ebenso richtig wie Betreiber von Windparks, die einen Partner für die Betriebsführung oder das Repowering suchen. Potenzielle Bewerber sind am Stand genauso willkommen wie alle, die sich einfach nur über Windwärts und unsere Angebote informieren möchten. Kommen Sie vorbei und stellen Sie Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Sie.


Das könnte Sie auch interessieren

Windmesse in stürmischen Zeiten

Wenn sich die deutsche Windbranche auf der wichtigsten Messe des Jahres zum Stelldichein versammelt, kann es ja eigentlich nicht windig genug sein. So sollte man auf jeden Fall denken. Auf der HUSUM ...weiter

Ausblick auf das Veranstaltungsjahr 2017

Im Jahr 2017 sind wir wie immer vielfältig und in verschiedenster Mission unterwegs. Wir präsentieren uns als Unternehmen, treffen Geschäftspartner, knüpfen Kontakte, vernetzen uns in der Branche ...weiter

Erfolgreiche Messe im Süden Frankreichs

Messen und Veranstaltungen sind nach wie vor wichtige Foren, um Kontakte zu knüpfen oder aufzufrischen, Informationen zu sammeln und die Projektarbeit voranzubringen. Das gilt für Windwärts in ...weiter

„Netzausbaugebiet“ nimmt Form an

Das neue EEG, das zum 1. Januar 2017 in Kraft tritt, enthält einige Regelungen, die die Förderung der Windenergie ziemlich verändern. Neben der Festlegung fester Ausbaukorridore für die Windenergie, ...weiter