Glossarbegriff

Mezzanine-Kapital

Beschreibung :

Beschreibt Finanzierungsarten, die einem Unternehmen Kapital zuführen, welches als wirtschaftliches, bilanzielles und haftendes Eigenkapital ausgestaltet werden kann, ohne den Kapitalgebern Stimm- oder Einflussnahmerechte wie den Vollgesellschaftern zu gewähren. Eigenkapitalähnliches Mezzanine-Kapital kann als Genussrecht, wertpapierver­briefter Genussschein oder stille Beteiligung gestaltet werden. Möglich sind darüber hinaus Wandel- und Options­anleihen. Mezzanine-Kapital, das in Form von nachrangigen, partiarischen Darlehen oder Gesellschafter­darlehen gewährt wird, besitzt hingegen eher Fremdkapitalcharakter und ist bilanziell als Verbindlichkeit zu erfassen.


zurück