Repowering

Aus Alt mach Neu: Wir repowern Ihren Windpark

Früher oder später stellt sich die Frage nach der Zukunft eines Windparks. Wie lange lohnt sich der Weiterbetrieb und was kommt dann: Rückbau oder Repowering? Wir finden die Antwort.

Was tun mit den Alten?

Sie betreiben einen Windpark, dessen EEG-Förderung dem Ende entgegen geht? Die Mühlen in Ihrem Park sind technisch nicht mehr auf dem neuesten Stand? Dann sollten wir ins Gespräch kommen. Gemeinsam finden wir heraus, ob ein Repowering möglich ist und begleiten Sie, bis die neuen Anlagen sich drehen.

Die wichtigsten Kriterien für einen Repowering-Standort

  • Planungsrecht

    Kann aus planungsrechtlicher Sicht überhaupt ein neuer Windpark gebaut werden? Gibt es Gestaltungsspielräume für Verhandlungen mit den Behörden?

     

  • Potenzial

    Wie groß ist das Potenzial für neue, größere Anlagen unter aktuellen und zukünftigen Rahmenbedingungen? Welche Technik eignet sich am besten für den Standort?

     

  • Vermarktung

    Welcher Direktvermarkter macht für Ihren Strom das beste Angebot? Und wohin mit den alten Mühlen?

Hauke Eggers-Mohrmann, Projektmanager Repowering bei Windwärts, klärt mit Ihnen die wichtigsten Kriterien für einen Repowering-Standort.

Kurz und knapp: Repowering bei Windwärts

Kurzfristiger Projekt-Check und individuelle Beratung
Von A bis Z: Feste Ansprechpartner für Ihr Projekt
Flexible Projektstruktur und finanzielle Beteiligungen
Erfolgreiche Genehmigungs- und Ausschreibungsverfahren
Erwerb von Bestandsparks unterschiedlicher Größe
Hohe Akzeptanz bei Kommunen, Behörden und Bürgern