Pressemitteilung

Stephan Brand leitet Abteilungen Wind Operations der juwi O&M sowie Technische Betriebsführung bei Windwärts

Wörrstadt / Hannover, den 06.05.2021

Die beiden Betriebsführungsunternehmen unter dem Dach der MVV Energie AG rücken im Bereich Betriebsführung sowie Service und Wartung enger zusammen und bündeln Synergien zum Vorteil ihrer Kunden.

Stephan Brand hat zum 1. März dieses Jahres die Leitung der Wind Operations bei der juwi Operations & Maintenance GmbH in Wörrstadt übernommen. Zum 1. Mai übernahm er auch die Leitung der Technischen Betriebsführung (TBF) bei der Windwärts Energie GmbH in Hannover. Die Stelle war bei beiden Firmen ausgeschrieben. Die nun gefundene Stellenbesetzung unterstreicht die Absicht der beiden Tochterunternehmen der MVV Energie AG, im Bereich Betriebsführung sowie Service und Wartung enger zusammen zu arbeiten und Synergien zum Vorteil der Kunden zu nutzen. Stephan Brand wird seine Tätigkeit zu gleichen Teilen für die beiden Firmen leisten. Er berichtet an Jörg Blumenberg, Geschäftsführer der juwi O&M, sowie an Martin Greschik, Leiter der Betriebsführung bei Windwärts.

Stephan Brand (Jahrgang 1966) hat nach der Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker an der Fachhochschule Karlsruhe „Elektrische Energietechnik“ studiert und als Diplom-Ingenieur (FH) abgeschlossen. Nach dem Studium arbeitete er mehr als 28 Jahre für die ABB AG in Mannheim. Zuletzt war Stephan Brand bei ABB für die Abwicklung der Kraftwerks- und Wasserprojekte zuständig und unter anderem für die Umsetzung der Energieflussregelung im Offshore-Windpark „Kriegersflak“ zwischen Deutschland und Dänemark verantwortlich.

„Wir freuen uns sehr, mit Stephan Brand einen ausgewiesenen Experten der Energietechnik für diese verantwortungsvolle Position gefunden zu haben“, betonen Jörg Blumenberg und Martin Greschik. „Als erfahrener Manager für die Realisierung von nationalen und internationalen Projekten sowie Serviceleistungen für Industrieanlagen auf den Gebieten der Elektrifizierung und Industrieautomation wird er unsere Position als kompetenter Betriebsführer von Windenergieanlagen weiter stärken und ausbauen,“ blicken beide optimistisch auf die gemeinsame und verstärkte Zusammenarbeit im Bereich der Technischen Betriebsführung Wind.

Stephan Brand: „Ich freue mich sehr auf die neuen Herausforderungen bei juwi und Windwärts. Für mich bedeutet dieser Schritt eine Entscheidung für die Zukunft – von der Kohleverstromung hin zur Energieerzeugung mit erneuerbaren Energien.“

Bildmaterial

Fotos in druckfähiger Auflösung, das Ihnen bei Quellenangabe zur freien Verwendung in den Medien zur Verfügung steht, finden Sie hier.

Für Fragen und weitere Informationen

juwi Gruppe | Felix Wächter | Pressereferent
Tel. +49 (0)6732 96 57 1244 | Mobil +49 (0)1520 93 31 878
waechter@juwi.de | www.juwi.de

Windwärts Energie GmbH | Silvia Augustin | Leiterin Kommunikation
Tel. +49 (0)511 123 573 298 | Mobil +49 (0)162 278 00 98
silvia.augustin@windwaerts.de | www.windwaerts.de

juwi und Windwärts im Portrait

Die juwi-Gruppe zählt zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien. Der Erneuerbare-Energien-Pionier bietet seit 25 Jahren die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um Planung, Bau und Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern der juwi-Gruppe zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie sowie Hybridsysteme mit Speichern für industrielle Anwendungen.

Gegründet wurde juwi 1996 in Rheinland-Pfalz. Das Unternehmen hat heute seinen Firmensitz in Wörrstadt bei Mainz und gehört seit Ende 2014 zur Mannheimer MVV Energie AG, einer der größten kommunalen Energieversorger Deutschlands. Die juwi-Gruppe beschäftigt weltweit rund 850 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten präsent. Niederlassungen gibt es in: Deutschland, Italien, Griechenland, Südafrika, in den USA, Japan, Australien, Indien sowie auf den Philippinnen, in Thailand und Singapur.

Bislang hat juwi im Windbereich weltweit mehr als 1.000 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.400 Megawatt an rund 180 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es rund 1.800 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 3.000 Megawatt. Diese Energieanlagen erzeugen zusammen jährlich rund neun Milliarden Kilowattstunden Strom; das entspricht rein rechnerisch in Deutschland dem Jahresbedarf von rund drei Millionen Haushalten. Für die Realisierung der Energieprojekte hat juwi in den vergangenen 25 Jahren insgesamt ein Investitionsvolumen von knapp zehn Milliarden Euro initiiert.

Windwärts zählt zu den Pionieren der Windenergiebranche und ist heute Teil der MVV Gruppe. Geschäftsfelder sind die Projektentwicklung, Realisierung und Betriebsführung von Windenergie- und Photovoltaikanlagen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Bau- und Planungsleistungen, das Repowering von Projekten sowie strategische Kooperationen. Seit der Gründung 1994 hat Windwärts 185 Windenergieanlagen mit insgesamt 360 MW sowie 41 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 43 MW errichtet. Die Betriebsführung von Windwärts betreut Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von mehr als 700 MW.