Windenergieprojekt

Hasede

Niedersachsen | Landkreis Hildesheim

Die Windpark des Beteiligungsfonds „Hasede“ im niedersächsischen Landkreis Hildesheim wurde im November 2002 ans Stromnetz angeschlossen. Die vier Windenergieanlagen vom Typ Südwind S77 verfügen über eine Gesamtleistung von 6 Megawatt. Die Investitionskosten für die vier Anlagen mit einer Gesamthöhe von 123,5 Metern lagen bei mehr als 8 Millionen Euro. Das Eigenkapital für das Projekt brachten 189 private Investoren ein. Die Anlagen produzieren ungefähr das Vierfache dessen an Strom, was die etwas mehr als 1.600 Einwohner Hasedes verbrauchen. Das nützt auch dem Klima: Insgesamt wurden in den ersten zehn Betriebsjahre des Windparks 105.000 Tonnen CO2 weniger in die Atmosphäre freigesetzt. Das entspricht ungefähr der Menge, die 10.000 Bundesbürger pro Jahr an CO2-Emissionen erzeugen.

Anzahl der Anlagen
4
Hersteller
Südwind
Leistung
6 MW
Inbetriebnahme
2002