Windenergieprojekt Sudwalde

25. November 2005 - 15:10 Uhr
    Rotorblatt einer Windenergieanlage

Windwärts Energie GmbH bietet Baustellenführung an

Vertreter der Windwärts Energie GmbH und des Anlagenherstellers Enercon informieren am 10. Dezember im Windpark Sudwalde über die Anlagentechnik und geben einen Einblick in das Planungsverfahren des Projektes. Die Veranstaltung anlässlich der Errichtung der drei Windenergieanlagen vom Typ Enercon E-70-E4 findet um 14.00 Uhr an der Windenergieanlage 15 statt. Der ursprünglich geplante Termin am 26. November entfällt daher.

Im Windpark Sudwalde werden derzeit drei Windenergieanlagen des Typs Enercon E-70 E4 mit einer Nennleistung von jeweils 2 Megawatt (MW), einem Rotordurchmesser von 71 Metern und einer Nabenhöhe von 85 Metern errichtet. Unter Berücksichtigung sämtlicher Sicherheitsabschläge wird ein jährlicher Energieertrag von insgesamt 10,6 Millionen Kilowattstunden prognostiziert. Die Gesamtinvestition beträgt 7,1 Millionen Euro. 154 Kommanditisten der Betreibergesellschaft Windwärts Volandis GmbH & Co. Projekt Sudwalde KG stellen das Eigenkapital in Höhe von 1,9 Millionen Euro.

Die Initiatorin des Projektes, die Windwärts Energie GmbH, übernimmt im Auftrag der Betreibergesellschaft auch die Betriebsführung und Verwaltung des Projektes. Das 1994 gegründete hannoversche Unternehmen realisiert eigene Windenergie- und Photovoltaikprojekte und übernimmt Fremdprojekte in unterschiedlichen Planungsstadien. Bisher wurden 70 Windenergie- und 7 Photovoltaikanlagen in 15 Beteiligungsfonds mit einer Gesamtleistung von 108 Megawatt errichtet. Seit mehreren Jahren ist die Windwärts Energie GmbH auch im europäischen und außereuropäischen Ausland aktiv.