Windenergie unterstützt Sommerlager Otterndorf

05. April 2007 - 15:12 Uhr
    Rotorblatt einer Windenergieanlage

10.000 Euro für die ökologische Modernisierung des Camps

Seit Dezember 2002 betreibt die Sommerlager Otterndorf Energie GmbH eine Windenergieanlage vom Typ Enercon E-40/6.44 auf dem Gelände des Kinder- und Jugendcamps. Jetzt wurden erstmals Überschüsse an die Gesellschafter ausgeschüttet, die zu 90 % reinvestiert werden sollen. Geplant ist, mit den vorhandenen 10.000 Euro den Bau einer benötigten Wasser-Bodenfilteranlage zu unterstützen.

„Die Gesellschafter wollen mit der Verwendung der Ausschüttung die ökologische Modernisierung des Sommercamps weiter vorangetrieben“, freut sich Jens Allerheiligen, der bei der Windwärts Energie GmbH für die kaufmännische Verwaltung der Betreibergesellschaft verantwortlich ist. Die Wasser-Bodenfilteranlage soll angeschafft werden, um eine einwandfreie Wasserqualität des Badesees im Sommerlager zu gewährleisten. „Der See speist sich aus Brunnen- bzw. Grundwasser. Durch die intensive Landwirtschaft rund um das Sommerlager kommt es hier zu einem Eintrag von Düngemitteln. Dem müssen wir entgegenwirken“, erklärt Jens Allerheiligen. Die Filteranlage kostet insgesamt über 175.000 Euro. Der Großteil der Finanzierung soll von der Stadt Hannover getragen werden.

Die Windenergieanlage im Sommerlager Otterndorf hat bisher über 6,7 Millionen Kilowattstunden Strom in das Versorgungsnetz eingespeist. Dies entspricht dem Jahresverbrauch von über 2.200 Privathaushalten. Durch den Betrieb der Anlage konnten bisher 6.000 Tonnen Kohlendioxid und weitere Schadstoffe wie Schwefeldioxid, Stickoxide und Staub aus anderen Kraftwerken vermieden werden. Neben der Windenergieanlage sorgt seit dem Sommer 2006 auch eine Photovoltaikanlage für die Erzeugung umweltfreundlichen Stroms.

Die Gesellschafter der Sommerlager Otterndorf Energie GmbH sind der Jugend Ferien-Service der Stadt Hannover (45 % Anteil), der Förderverein Sommerlager Otterndorf e.V. (45 % Anteil) und die Windwärts Energie GmbH (10 % Anteil).

Der Jugend Ferien-Service ist ein Netto-Regiebetrieb der Stadt Hannover, der Kindern und Jugendlichen unterschiedliche Ferienaktivitäten anbietet. Neben Fahrten in das Sommerlager Otterndorf werden z. B mit Partnern in Italien, England oder Japan internationale Jugendbegegnungen organisiert. Es werden Ferieneinrichtungen in Otterndorf, Kirchheim und Wennigsen betrieben. Im Jahr 2006 nutzten knapp 17.000 junge Menschen die Angebote des Jugend Ferien-Service.

Der Förderverein Sommerlager Otterndorf e.V. wurde 1992 als gemeinnütziger Verein von Freunden und Förderern des Sommerlagers gegründet. Ziele des Vereins sind z. B. die Sicherung und Entwicklung des Camps, die Aus- und Weiterbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen, die Förderung von freizeitpädagogischen Maßnahmen und der ökologische Umbau des Sommercamps im Sinne der lokalen Agenda 21.

Die Windwärts Energie GmbH ist ein dynamisches Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energien. Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 entwickelt, finanziert und betreibt sie eigene Wind-, Sonnen- sowie Bioenergieprojekte und übernimmt Fremdprojekte in unterschiedlichen Planungsstadien. Die Windwärts Energie GmbH ist für die technische Betriebsführung der Windenergie- und der Photovoltaikanlage sowie für die kaufmännische Verwaltung der Sommerlager Otterndorf Energie GmbH verantwortlich.