Photovoltaikanlagen auf Schulzentren in Betrieb genommen

08. Juni 2009 - 13:55 Uhr
    Photovoltaikmodule

Solarstrom für 60 Haushalte

Die Photovoltaikanlagen auf dem Schulzentrum Am Spalterhals in Barsinghausen und auf dem Schulzentrum Isernhagen wurden planmäßig in Betrieb genommen. Die prognostizierte Jahresstromproduktion der Anlagen mit einer Gesamtleistung von 207,2 Kilowatt peak liegt bei ca. 180.000 Kilowattstunden. Rechnerisch können die Anlagen damit 60 Privathaushalte im Jahr versorgen.

„Wir freuen uns, dass wir beide Anlagen planmäßig in Betrieb nehmen konnten. Damit können wir in diesem Jahr auch die voraussichtlich sonnenstärksten Monate zur Stromerzeugung nutzen“, sagt Dagmar Krüger, verantwortliche Projektleiterin der Windwärts Energie GmbH. „Wenn die erste Kilowattstunde Sonnenstrom auf dem Zähler steht, dann ist das immer ein tolles Gefühl.“

Auf dem Schulzentrum Isernhagen wird derzeit der letzte Teil der Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 29,4 Kilowatt peak auf dem Neubau der Realschule installiert. Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich in der kommenden Woche.

Zur Windwärts Energie GmbH:

  • Gründung 1994 mit Sitz in Hannover
  • 61 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 1 Ausbildungsplatz
  • Tochterunternehmen in Frankreich, Griechenland und Italien
  • Geschäftsfelder: Entwicklung, Finanzierung und Betrieb von Windenergie-, Photovoltaik- und Biogasprojekten, Initiatorin von Kapitalanlagen im Bereich des nachhaltigen Investments
  • Realisierte Projekte: 114 Windenergie- und 19 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 190 Megawatt