Mit Wind im Rücken und Sonne im Gesicht

27. Januar 2010 - 17:56 Uhr
    Strom aus erneuerbaren Quellen - Windpark in Gehrden bei Hannover

Jahresrückschau und Ausblick der Windwärts Energie GmbH

Das Jahr 2009 begann für die Windwärts Energie GmbH gleich mit der Inbetriebnahme von zwei Windparks. Im Verlauf des Jahres kamen dann zwei weitere hinzu. Damit konnten 22 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 46 Megawatt in Betrieb genommen werden. Im wahrsten Sinne des Wortes herausragend ist der Windpark Büren in Nordrhein-Westfalen. Seine zehn Anlagen drehen auf einer Nabenhöhe von 138 Metern.

Im Jahr 2010 wird die Entwicklung von Windenergieprojekten weiterhin die wirtschaftliche Basis des Unternehmens bilden. Zahlreiche gesicherte Projekte befinden sich in der Planung und sind Grundlage für eine solide Entwicklung des Unternehmens auch in den kommenden Jahren.

Wichtigstes Anliegen für die Windenergienutzung ist uns neben der Stabilität der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen die Neuausweisung von Vorrangflächen und die Aufhebung von Höhenbegrenzungen. Eine effektive und kostengünstige Windenergienutzung ist nur mit leistungsfähigen Windenergieanlagen auf großer Nabenhöhe möglich.

Die Installation von Photovoltaik-Freilandanlagen erreicht mittlerweile einen bedeutenden Anteil an der Projektumsetzung. Hier tritt die Windwärts Energie GmbH inzwischen als Systemhersteller auf. Neben drei Dachanlagen mit einer Leistung von rund 470 Kilowatt peak wurden 2009 vier Freilandanlagen mit insgesamt rund sechs Megawatt ans Netz gebracht. 2010 planen wir die Realisierung von vier Freilandanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 13 Megawatt. Voraussetzung für den Aufbau dieses Geschäftsfeldes sind auch hier kalkulierbare wirtschaftliche Rahmenbedingungen und insbesondere eine nicht unangemessene Absenkung der Vergütungssätze.

Im noch jungen Geschäftsfeld Biogas konzentriert sich die Projektentwicklung vorwiegend auf Projekte mit der Option zur Gasaufbereitung und direkten Einspeisung in das Erdgasnetz. Neben der Weiterentwicklung neuer Projekte erwarten wir 2010 den Bau der ersten Biogasanlage.

Die erfolgreichen Platzierungen von Genussrechten der Windwärts Energie GmbH und eines Solarfonds im Jahr 2009 bestärken uns in der Planung weiterer Emissionen in beiden Segmenten nachhaltiger Kapitalanlagen.

Im Jahr 2009 wurden am Firmensitz in Hannover 13 neue Arbeitsplätze geschaffen. Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich damit auf 70. Bei den ausländischen Tochtergesellschaften in Frankreich, Italien und Griechenland sind inzwischen 12 Personen beschäftigt. Auch in diesem Jahr laufen bereits die ersten Stellenausschreibungen.

Zur Windwärts Energie GmbH:

  • Gründung 1994 mit Sitz in Hannover
  • 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, eine Auszubildende
  • Tochterunternehmen in Frankreich, Italien und Griechenland
  • Geschäftsfelder: Entwicklung, Finanzierung und Betrieb von Windenergie-, Photovoltaik- und Biogasprojekten, Initiatorin von Kapitalanlagen im Bereich des nachhaltigen Investments
  • Realisierte Projekte: 124 Windenergie- und 24 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 215 Megawatt