Anlagenaufbau im Windpark Hustedt

13. Oktober 2011 - 13:10 Uhr
    Windenergieanlage des Typs Enercon E-82

Schwertransporter liefern Turmsegmente

Die Windwärts Energie GmbH hat am Projektstandort Hustedt in der niedersächsischen Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen mit der Errichtung von vier Windenergieanlagen des Typs Enercon E82 begonnen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch lieferten Schwertransporter erste Turmsegmente auf die Baustelle. Die vollständige Fertigstellung und Inbetriebnahme des Windparks ist für Dezember geplant. Mit einer Nennleistung von insgesamt über 9 Megawatt erzeugen die Windenergieanlagen rund 17 Millionen Kilowattstunden umweltfreundlichen Strom pro Jahr.

Zeitversetzte Inbetriebnahme

„Nachdem sich der Zeitplan etwas nach hinten verschoben hat, freuen wir uns jetzt über den Start des Anlagenbaus“, erklärt Anne-Katrin Kube, verantwortliche Bauleiterin der Windwärts Energie GmbH. „Die Errichtung erfolgt aus organisatorischen Gründen zeitversetzt, so dass die letzte Anlage im Dezember in Betrieb gehen soll.“ Die ersten Turmsegmente sind bereits am Projektstandort eingetroffen. Allein für die Turmteile werden in den kommenden zwei Wochen pro Nacht etwa zehn Schwertransporter folgen. Im Anschluss daran werden die Maschinenhäuser, die sogenannten Gondeln, sowie die Rotorblätter geliefert.

Strom für 5.700 Privathaushalte

Bei einer Höhe von 108 Metern besteht ein Turm aus 23 Segmenten, die insgesamt ein Gewicht von rund 1.000 Tonnen auf die Waage bringen. Im Anschluss an die Turmerrichtung und die erforderliche Verfestigung der Betonfertigteilsegmente erfolgen die Montage der Gondel und des Rotors. Nach Netzanbindung und Inbetriebnahme wird der produzierte Windstrom über das Umspannwerk Hoya in das Versorgungsnetz des lokalen Netzbetreibers eingespeist. So versorgen die vier Windenergieanlagen pro Jahr rechnerisch rund 5.700 Privathaushalte mit Strom.

Windwärts Energie GmbH

  • Gründung 1994 mit Sitz in Hannover
  • Geschäftsfelder: Entwicklung, Finanzierung und Betrieb von Windenergie-, Photovoltaik- und Biogasprojekten, Initiatorin von Kapitalanlagen im Bereich des nachhaltigen Investments
  • Realisierte Projekte: 127 Windenergie- und 29 Photovoltaikanlagen sowie eine Biogasanlage mit einer Gesamtleistung von 236 Megawatt und einem Gesamtinvestitionsvolumen von 350 Mio. Euro
  • mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Tochterunternehmen in Frankreich, Italien und Griechenland