Windenergie

Zahlen, Daten und Fakten

Strom aus der Energie des Windes

Menschen nutzen die Kraft des Windes seit Tausenden von Jahren. Vergleichsweise neu ist die Erzeugung von Strom aus Windenergie, bei der Deutschland eine Vorreiterrolle einnimmt. Der Ausbau der Windenergie spielt eine entscheidende Rolle, um den Menschen weltweit eine umwelt- und klimafreundliche sowie dauerhaft bezahlbare Stromversorgung zu ermöglichen. Windenergie ist mehr als genug vorhanden – es gilt, sie zu nutzen.


Luftaufnahme einer Windenergieanlage

Wie funktioniert eine Windenergieanlage?

Windenergieanlagen sind Hochleistungsmaschinen, bei denen viele Komponenten ineinander greifen, um aus der Kraft des Windes Strom zu erzeugen. Forscher und Entwickler arbeiten seit Jahren daran, die Anlagen größer und leistungsstärker zu machen ebenso wie die Herstellungskosten zu senken. Dazu werden die Anlagen zunehmend leichter und Material sparender konstruiert. Aber auch die optimale Anpassung an unterschiedliche Standorte ist ein Thema bei der Weiterentwicklung.


Windpark xy ist zu sehen

Planung eines Windparks

Prognosen, Berechnungen, Genehmigungen – es gehört viel dazu, einen Windpark richtig zu planen. Welche Flächen eignen sich? Wo darf überhaupt gebaut werden? Wem gehört das Land? Diese und viele andere Fragen sind zu klären. Ein Windpark kann nur dann entstehen, wenn alle Beteiligten gut und partnerschaftlich zusammenarbeiten und alle Interessen berücksichtigt werden.


Errichtung einer Windenergieanlage

Errichtung eines Windparks

Wege bauen, Fundament gießen, Turm aufstellen, und am Ende Maschinenhaus und Rotor auf dem Turm anbringen. So klingt es recht einfach, eine Windenergieanlage zu errichten. Wenn man aber bedenkt, dass moderne Anlagen bis zu 200 Meter hoch sind und mehrere Hundert Tonnen wiegen, dann lässt sich vielleicht erahnen, welche Logistik und Arbeitsleistung in der Errichtung eines Windparks steckt.